Geschichte von Balatongyörök

Balatongyörök története

Balatongyörök liegt zwischen Keszthely und Szigliget Buchten. Dieses Gebiet hatten Einwohner  schon seit der Urzeit. Aus der Paläolithikum hat man Breitbeil, aus der v.u.Z. III. Jahrzeiten Axt gefunden.
Unten Szépkilátó hat man auch die Überreste einer Villa, der Villa Rustica mit einem römischen Bad, aus dem III-IV. Jahrhundert aufgedeckt.

Mittelalterliches Dorf ist römische Gebiet aufgebaut. Der Name von Balatongyörök ist zuerst, im Stiftungsbrief von Abtei in Balatonalmádi  im Jahr 1121 angeführt.
In der türkischen Zeit hat Balatongyörök in Ordnung überstanden.
Im Jahr 1696 hat Kalkig Györök angeführt, weil die Einwohner nebenbei Fischerei mit Kalkbrennung beschäftigt waren. Von 1734 wurde Kristóf Festetics der Eingentümer von Balatongyörök.
Anfang des 20. Jahrhundert hatten Veränderung im Leben des Dorfes, zu dieser Zeit die regelmässige Badegäste gekommen. Im Jahr 1902 ist Eisenbahn und 5 Jahren später der Strand aufgebaut geworden. Das Gebiet zum Strand hat II. Tasziló Festetics für das Dorf geschenkt. Im Jahren 1910 hat die Platane auf dem Promenade Lady Mary Hamilton, Frau von II. Tasziló Festetics gepflanzt. In dieser Zeit hat das Dorf der Name “Balatongyörök” bekommen.
Im Jahr 1920 wurde Balatongyörök ein Erholungsgebiet, im 1932 wurde Hafen auch fertig.

Balatongyörök hat sich wegen die Tourismus entwickelt. Eigene Pfarre, verschiedene Villen und neue Strassen haben gebaut.
Im Jahr 1990 und dann 2014 war Balatongyörök eines den schönsten Blumensdorf in Europa.